Bundestagaswahl 2017 – Die Schrumpfung von CDU/CSU und SPD

Bundestagswahl 2017 - Schrumpfung von CDU/CSU und SPD

Bundestagswahl 2017

Schrumpfkur oder Die Selbstverzwergung der Großen Koalition

Bei der Bundestagswahl 2017 mussten die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD dramatische Verluste hinnehmen.

CDU/CSU sind von 41,5 auf 32,9 Prozent abgesackt, die SPD von 25,7 auf 20,5. Für CDU/CSU beträgt der Verlust 8,6, für die SPD 5,2 Prozentpunkte.
Bei einer Ausgangsbasis von 41,5 bedeutet ein Verlust von 8,6 Prozentpunkten: Der Stimmenanteil hat sich um 20,72 Prozent reduziert!
Eine Reduktion von 25,7 auf 20,5 Prozent bedeutet: Der Stimmenanteil ist um 20,23 Prozent geschrumpft!
Die Großkoalitionäre CDU/CSU und SPD haben damit einen nahezu identischen Schrumpfungsprozess vollzogen. Beide Parteien haben ihren Stimmenanteil um ein Fünftel reduziert.

In Abbildung 1 habe ich mal zusammengestellt, wie dies für die einzelnen Bundesländer aussieht.

Bundestagswahl 2017 - Schrumpfung von CDU/CSU und SPD
Bundestagswahl 2017 – Schrumpfung von CDU/CSU und SPD

Unangefochtener Spitzenreiter ist Sachsen. Hier ist die CDU um 36,85 und die SPD 28,08 Prozent geschrumpft. Das kann man eigentlich kaum anders als politisches Erdbeben bezeichnen. In der Berichterstattung ist das kaum zur Sprache gekommen.

Das niederschmetternde Ergebnis der CSU in Bayern fand hingegen einige Beachtung. In bundespolitischer Hinsicht ist dies zweifellos das bedeutsamste Landesergebnis; im Hinblick auf die Schrumpfungsquote ist es allerdings absolut durchschnittlich; in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Baden-Würtemberg, Hessen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hat die CDU noch stärkere Verluste eingefahren als die Bajuwaren.

In keinem einzigen Bundesland konnte einer der ehemaligen Großkoalitionäre den Verlust im einstelligen Bereich halten. Mit 12,0 in Rheinland-Pfalz und 12,26 Prozent im Saarland schnitt die SPD noch am besten ab – eine Reduktion um ein Achtel ist unter normalen Umständen ein herber Verlust, aber angesichts des katastrophalen Gesamtergebnisses wird die SPD im Südwesten vermutlich jubeln.

***

Stichwörter:
Politik, Wahl, Bundestagswahl, CDU, CSU, SPD, Schrumpfung, Großparteien, Große Koalition, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Advertisements

Ein Kommentar zu „Bundestagaswahl 2017 – Die Schrumpfung von CDU/CSU und SPD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.